Volksschule St. Martin bei Lofer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schuldaten[1]
Schulkennzahl: 506191
Name der Schule: Volksschule St. Martin
Adresse: 5092 St. Martin bei Lofer 72
Website:
E-Mail: direktion@stmartin.at
Telefon: (0 65 88) 85 15
Direktorin: Margarethe Hohenwarter

Die Volksschule St. Martin bei Lofer ist eine Grundschule in der Pinzgauer Gemeinde St. Martin bei Lofer.

Geschichte

Seit 1668 gab es in St. Martin bei Lofer ständig einen Schullehrer, allerdings gab es Unterbrechungen bei der Unterrichtung.

Bis 1808 fand der Unterricht im Hause Martin Egger statt. Dann übersiedelte die Schule in das um 300 fl erworbene Davidenhaus.

1838 wurde an der Stelle des Davidenhauses um 3.200 fl ein neues Schulhaus errichtet. 1920 wurde die Schule zweiklassig, 1946 dreiklassig. Für die dritte Klasse wurde 1949 der Dachboden ausgebaut.

1953 wurde das Schulhaus umgebaut. Die Baukosten betrugen 75.000 öS.[2] 1962 folgte die Errichtung eines vierklassigen Schul-Neubaus am jetzigen Standort, der am 11. November 1963 bezogen und am 4. Oktober 1964 offiziell eingeweiht wurde.

Von 1967 bis 1969 war die Schule vorübergehend zweiklassig, ab 1973 wieder vierklassig.

Schülerzahl
1837 41
1911 75
1920 116
1939 79
1946 90
1967 71
1993 56
2000 76
2010 43

Schulleiter

Quelle

Einzelnachweise

  1. www.lsr-sbg.gv.at
  2. Laireiter, Matthias: Im Dienste der Jugend. Erziehung und Schule im Bundesland Salzburg von 1945 bis 1963. Hrsg. vom Landesschulrat für Salzburg. Salzburg 1965, S. 120.
  3. [http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/salzburg/st-martin-bei-lofer/TFBTRBSTBIII/?pg=421 Sterbebuch der Pfarre St. Martin bei Lofer, Band III, S. 425
  4. Sterbebuch der Pfarre St. Martin bei Lofer, Band VII, S. 31
  5. Sterbebuch der Pfarre Lofer, Band VIII, S. 43