Romuald Horner

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Romuald Horner (* 18. Dezember 1827; † 10. Februar 1901 in Salzburg) war ein Abt von St. Peter.

Leben

Horner wurde am 26. Oktober 1876 als Nachfolger des zum Erzbischof aufgestiegenen Albert V. Eder als Abt des Stiftes gewählt. Als eine seiner ersten Amtshandlungen versuchte er mit der Errichtung eines eigenen Konvikts den Bestand an Nachwuchs zu sichern, der durch den Verlust der Schule gefährdet worden war.

Von 1889 bis 1901 war Romuald Horner auch Abtpräses der Österreichischen Benediktinerkongregation vom hl. Joseph, ein Amt das nach ihm auch seine Nachfolger als Abt von St. Peter, Willibald Hauthaler und Petrus Klotz innehatten.

Quelle


Zeitfolge