Paul Schwarz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Paul Schwarz (* 1928 in Salzburg; † 1993) war ein bekannter Salzburger Motorradrennfahrer der Nachkriegsjahre.

Leben

Leben

Paul Schwarz wuchs im Bliemhof in Salzburg-Morzg auf.

Motorsportkarriere

Angefangen hatte alles mit dem Sieg bei einem Motorrad-Skijöring in Hallein 1947. Zunächst fuhr eine eine Triumph "Stachelschwein", dann eine Puch im Schmirl-Rennstall. Er war 1954 österreichischer Motorrad-Staatsmeister in der 125-cm³-Klasse.

Am 1. Jänner 1955 kam er dann in die Versuchsabteilung bei KTM in Mattighofen. In diesem Jahr verfehlte er nur ganz knapp, nämlich um fünf Punkte, den Staatsmeistertitel in der Klasse bis 175 cm³.

Insgesamt konnte er über 30 Siege während seiner aktiven Laufbahn als Motorradrennfahrer erringen. Später war er an der Konstruktion und Entwicklungen des Austro-Vau-Rennwagens in der Porsche Alpenstraße maßgebend beteiligt. Unter anderem fuhr er seine Austro Vau bei den Rekordfahrten 1968 in Salzburg.

Erfolge

  • 1947: Sieger bei einem Motorrad-Skijöring in Hallein
8. Juni auf der Trabrennbahn in Salzburg-Parsch beim Sandbahnrennen siegte er in der Klasse bis 125 cm³ mit einem Schnitt von 71,5 km/h
3. August: Rundstreckenrennen in Innsbruck:
Sieger im ersten Rennen, Klasse 125 cm³ auf Puch in 9:32,7 Min = 67,027 km/h (sechs Runden à 10,65 km), bei diesem Rennen fährt er auch die schnellste Runde mit 1:32,0 = 67,252 km/h
Sieger im zweiten Rennen, Klasse 250 cm³ auf Triumph in 15:05,1 Min = 70,606 km/h (zehn Runden à 10,65 km), bei diesem Rennen fährt er auch die schnellste Runde mit 1:29,4 = 71,796 km/h
7. September beim Straßenrennen in Salzburg-Liefering, dem späteren 1. Mai Rennen, wurde er 2. in der Klasse bis 125 cm² auf Puch
19. Oktober bei der Gaisberg-Wertungsfahrt wurde er 2. in der Klasse bis 125 cm³ auf Puch in einer Zeit von 8:37,0 min.
  • 1954: österreichischer Motorrad-Staatsmeister in der 125-cm³-Klasse
25. April: Mattighofen, .: Sieger in der Klasse 125 cm³ auf Puch
2. Mai: Straßenrennen Hallein: Sieger der Klassen 125 cm³ und 175 cm³ Sportmaschinen auf KTM[1]

(Liste unvollständig)

Quellen

Einzelnachweise

  1. Quelle Ergebnisse 1954 www.motorsportstatistik.com