Maria Antonia Habsburg-Lothringen

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Maria Antonia)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erzherzogin Maria Antonia von Österreich (* 10. Jänner 1858 in Florenz [damals Großherzogtum Toskana, heute Italien]; † 13. April 1883 in Cannes, Frankreich) war ein Mitglied der Familie Habsburg-Lothringen.

Eltern

Sie war eine Tochter von Ferdinand IV. von Toskana (* 10. Juni 183517. Jänner 1908), der in Salzburg im Toskanatrakt wohnte, und dessen erster Gemahlin Anna Maria von Sachsen (* 4. Jänner 1835; † 10. Februar 1859).

Leben

Die Erzherzogin verlor bereits im ersten Lebensjahr ihre leibliche Mutter. Nachdem die Habsburger die Toskana (= habsburgische Sekundogenitur) verloren hatten – diese kam nach einer Volksabstimmung 1860 an das Königreich Sardinien-Piemont, Königreich Italien erst ab März 1861 – musste Maria Antonia mit ihrem Vater ins Exil nach Salzburg gehen. Die Erzherzogin hatte eine schwache Konstitution und war daher für den geistlichen Stand bestimmt. Einige Jahre wirkte sie als Äbtissin des adeligen Damenstiftes (Theresianisches Damenstift) in Prag, übersiedelte jedoch später, als die Lungenkrankheit schlimmer wurde, nach Paris. Dort schied sie im Alter von 25 Jahren aus dem Leben. Ihre letzte Ruhestätte fand die Erzherzogin in der Kaisergruft in Wien.

Maria Antonia hatte eine leibliche Schwester (*/† 1859), sowie zehn Halbgeschwister aus der zweiten Ehe ihres Vaters mit Alicia von Bourbon-Parma (* 27. Dezember 1849; † 16. November 1935).

Geschwister

NameGeburtsdatumGeburtsortTodesdatumSterbeort
Leopold Ferdinand 2. Dezember 1868 Salzburg, Österreich 4. Juli 1935 Berlin, Deutschland
Luisa Antonieta 2. September 1870 Salzburg, Österreich 23. März 1947 Brüssel, Belgien
Joseph Ferdinand 24. Mai 1872 Salzburg, Österreich 25. August 1942 Wien, Österreich
Peter Ferdinand 12. Mai 1874 Salzburg, Österreich 8. November 1948 St. Gilgen, Österreich
Heinrich Ferdinand 13. Februar 1878 Salzburg, Österreich 21. Mai 1969 Salzburg, Österreich
Anna Maria 17. Oktober 1879 Lindau, Deutschland 30. Mai 1961 Baden-Baden, Deutschland
Margareta 13. Oktober 1881 Salzburg, Österreich 30. April 1965 Schwertberg, Österreich
Germana 11. November 1884 Salzburg, Österreich 3. September 1955 Schwertberg, Österreich
Robert Ferdinand Salvator 15. Oktober 1885 Salzburg, Österreich 2. August 1895Salzburg, Österreich
Agnes 26. März 1891 Salzburg, Österreich 4. Oktober 1945Schwertberg, Österreich

Quellen

  • Beutler, Gigi: Die Kaisergruft, Wien, 2001, Seite 69
  • Hamann, Brigitte: Die Habsburger in Lebensbildern, Wien, 1988, Seite 309

Weblinks