So hat Salzburg bei der EU-Wahl gewählt

So hat Salzburg bei der EU-Wahl gewählt

Die ÖVP düpiert in Salzburg mit 44 Prozent ihre Gegner. Die SPÖ rettet Platz zwei. Die Wahlbeteiligung ist markant gestiegen.

Auf Platz eins steht in Salzburg nach geschlagener EU-Wahl die ÖVP mit 44,2 Prozent. Dahinter folgt lange nichts. Mit Respektabstand folgt die SPÖ. Sie rettet Platz zwei vor den Freiheitlichen. Die Grünen kommen am Sonntagabend in Salzburg auf 12,8 Prozent. Die Neos erreichen 8,1 Prozent. Johannes Voggenhuber ("Europa Jetzt") konnte den Heimvorteil nicht nutzen. Der Sprung nach Brüssel ist mit Karoline Edtstadler nur einer Salzburgerin gelungen. Sie ist auch Vorzugsstimmenkaiserin in Salzburg. 42.000 Wahlkarten werden erst heute, Montag, ausgezählt. Was die Wahlbeteiligung betrifft, so gab es ein kräftiges Lebenszeichen.

Das Salzburg-Ergebnis

Aufgerufen am 26.11.2020 um 10:57 auf https://www.sn.at/politik/eu-wahl-2019/so-hat-salzburg-bei-der-eu-wahl-gewaehlt-70715194

Mehr erfahren

SPÖ-Chef Walter Steidl ortet ein überdurchschnittlich großes Mobilisierungsproblem und richtet den Appell an die Landespartei.

FPÖ-Landesparteivorsitzende Marlene Svazek ist über die erste Trendrechnung nach der EU-Wahl nicht unglücklich - und sieht ihre Partei im EU-Parlament weiter willkommen.

Kommentare