1773

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jahre

 |  17. Jahrhundert |  18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert |
 |  1740er |  1750er |  1760er |  1770er | 1780er | 1790er | 1800er |
◄◄ |   |  1769 |  1770 |  1771 |  1772 |  1773 | 1774 | 1775 | 1776 | 1777 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1773:

Ereignisse

In diesem Jahr
Personalia
... wird Georg Heigenhauser Eremit in der Einsiedelei St. Georg am Palfen
... tritt Ambrosius Frey in die Benediktinerabtei Weingarten ein
... legt Werigand Rettensteiner seine Ordensgelübde in der Benediktinerabtei Michaelbeuern ab
... beginnt Carl Ehrenbert Freiherr von Moll seine Ausbildung an der Ritterakademie Kremsmünster
Sonstige Ereignisse
... wird der Nocken, ein gefährlicher Felsen im Flussbett der Salzach bei Laufen an der Salzach, gesprengt
... wird das Schloss Elsenheim im Auftrag der Familie Rehlingen umgebaut
... wird das Bezirksgericht Abtenau in seiner heutigen Form errichtet
… soll das Minakreuz in Lessach errichtet worden sein
... wird die Dreibrüderkapelle in Ursprung erbaut
Jänner
31. Jänner: wird Joseph Franz Anton Graf Auersperg zum Bischof von Gurk ernannt
Februar
3. Februar: Schmiedmeister Mathias Dschulnig heiratet Maria Anna, die Tochter des Zeller Schmiedmeisters Georg Hinterseer
März
13. März:
... kehrt Wolfgang Amadé Mozart von seiner dritten Italien-Reise zurück, die am 24. Oktober 1772 begonnen hatte
... wird Domherr Peter Michael Vigil zum Bischof von Lavant ernannt
Juli
9. Juli: erhält das kk Hauptmünzamt in Wien die Ermächtigung, die von Johann Martin Krafft hergestellten Stempel für die Wahlmedaille Fürsterzbischof Hieronymus Graf Colloredos zu prägen
September
25. September: kehrt die Familie Mozart von ihrer dritten Wien-Reise zurück
30. September: Fürsterzbischof Hieronymus Graf Colloredo ernennt seinen Vetter Franz Xaver von Breuner zum Bischof von Lavant
Oktober
3. Oktober: Wolfgang Amadé Mozart vollendet die Sinfonie Nr. 24 in B-Dur
5. Oktober: Wolfgang Amadé Mozart vollendet die Sinfonie Nr. 25 in g-Moll (KV183)
November
3. November: promoviert der spätere Rektor der Benediktineruniversität Johann Damascen von Kleinmayrn an der Universität in der Stadt Salzburg zum Dr. juris
9. November: wird Opportunus Dunkl zum Abt des Benediktinerstifts Mondsee gewählt
Dezember
In diesem Monat
... wird Franz Anton Ignaz Freiherr von Kürsinger Referendar und Sekretär im Kabinett des Fürsterzbischofs

Geboren

Februar
13. Februar: Joseph Struber in Stegenwald, Werfen, heldenhafter Salzburger Verteidiger am Pass Lueg
Mai
29. Mai: Ernst Fürst Schwarzenberg in Wien, Domherr in Salzburg, Mäzen und Komponist
Juni
22. Juni: Johann Pentele junior in der Stadt Salzburg, Salzburger Hof- und Großuhrmacher
November
17. November: Paul Rohregger in Hofgastein, Oberförster und Jäger sowie einer der Erstbesteiger des Großvenedigers
Dezember
24. Dezember: Joseph Wölfl in der Stadt Salzburg, Pianist, Komponist und Musiklehrer

Gestorben

In diesem Jahr
... Sebastian Graf Lodron, Domkapitular
Jänner
1. Jänner: Johann Josef von Rehlingen, Hofrat, hochfürstlicher Pfleger
Mai
20. Mai: Landfried Heinrich in Laingruben, später Benediktbeuern genannt; Professor an der Benediktineruniversität Salzburg
Juli
13. Juli: Karl Anton Zircher in der Stadt Salzburg, Maler
25. Juli: Jakob Pentele in der Stadt Salzburg, Uhrmacher und Großuhrenmacher

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1773 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1773"