Ballhaus

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte

Das Ballhaus war ein heute nicht mehr existierendes Gebäude in der rechtsufrigen Altstadt von Salzburg.

Geschichte

Ballhaus

Fürsterzbischof Paris Graf Lodron hatte es 1631 zur Belustigung der Hofgesellschaft errichten lassen. So wie heute noch Tennis gespielt wird, erfreute man sich damals des Ballspieles und es wurde für diesen Zweck ein eigenes Ballhaus erbaut. Es stand im Ballmeistergarten an der Stadtmauer südwestlich des Mirabellgartens, war etwa 50 Schritte lang und etwa 20 Schritte breit (ca. 45 x 18 Meter), drei Stockwerke hoch und besaß einen großen Raum ohne Zwischendecke bis zum Dachstuhl. Es wurde hier nicht nur Ball gespielt, sondern es fanden dort auch verschiedene Veranstaltungen, darunter Theateraufführungen, statt. Im 17. und im 18. Jahrhundert gastierten hier vielfach wandernde Schauspielertruppen für kürzere oder längere Zeit. Es wurden dort Komödien für den Hof, aber auch solche für die Bürgerschaft gespielt.

Weil das Ballspielhaus zunehmend diesem neuen Zweck nicht mehr entsprach, drängte 1775 Fürsterzbischof Hieronymus Graf Colloredo darauf, es zu einem Theater umzubauen. Nach einigem Widerstreben der Bürgerschaft - es dankte sogar der Bürgermeister Ignatz Anton von Weiser ab - wurde es zum Hoftheater umgebaut.

Hoftheater

Das Hoftheater besaß zwei Stockwerke mit Logen und darüber eine Galerie mit einem Fassungsvermögen von 700 Personen. Im Jahre 1806 wurde das Hoftheater zum "k. k. Nationaltheater" und noch fast hundert Jahre gespielt. Mit Kaufvertrag vom 9. April und 24. Mai 1892 wurde das k.k. Theater zum Kaufpreis von 3.400 Gulden und der Übernahme von restlichen Sparkassenschulden von 3.400 Gulden, somit zum Gesamt-Kaufpreis von 6.400 Gulden, an die Stadtgemeinde Salzburg verkauft, mit der Auflage und Verpflichtung, dafür ein neues Theatergebäude zu errichten.

1892 wurde das alte Theater wegen Baufälligkeit abgerissen und durch einen Neubau, das spätere Stadttheater, dem heutigen Salzburger Landestheater, ersetzt.

Weblink zu historischen Ansichten

Kupferstich, 1644, Universitätsbibliothek Salzburg, Grafiksammlung, G 1185 II [1]

Weblinks zu historischen Karten

Historisches Kartenmaterial über die Stadt Salzburg:

Österreichischer Städteatlas Salzburg → diese Quelle erweist sich allerdings vielfach als wenig verlässlich, siehe dazu Diskussion:Österreichischer Städteatlas Salzburg - Fehlerhaftigkeit des Österreichischen Städteatlas Salzburg

Quellen

Einzelnachweise