Salzburger Festspiele 1921

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hedwig Bleibtreu als "Glaube" im "Jedermann".

Die zweiten Salzburger Festspiele fanden vom 2. bis 23. August 1921 statt.

Das Programm

Max Reinhardt inszenierte abermals den Jedermann von Hugo von Hofmannsthal. Fünf Aufführungen fanden am Domplatz und in der Großen Reitschule und der Aula statt, am 20. August gab es eine zusätzliche Aufführung am Domplatz bei Scheinwerferbeleuchtung und eine weitere am 21. August für die Bevölkerung. Im Archiv der Salzburger Festspiele wird zusätzlich zur Quelle Kaut noch eine Inszenierung von Max Mell Der Barbier von Berriac angeführt

Die geplanten drei Vorstellungen von Mozarts Oper Bastien und Bastienne im Naturtheater Mirabellgarten wurden am 17. August aufgrund technischer Schwierigkeiten abgesagt werden. Geplant waren drei Aufführungen am 20., 21. und 23 August.

Im Stadttheater standen Tamara Karsavina und Laurent Novikoff vom ehemaligen Kaiserlich-russischen Ballett in Petersburg auf der Bühne zu Musik von A. Borodin, A. Glasunow, W. Gluck, W. A. Mozart, P. I. Tschaikowskij u. a.. Dirigent war Bertil Wetzelberger.

Die Orchesterkonzerte mit Mitgliedern des Wiener Staatsopern- und des Mozarteum Orchesters wurden von Bernhard Paumgartner. Adolf Tandler und Willem van Hoogstraten dirigiert und fanden im Mozarteum statt.

Weiters wurden Kammerkonzerte (im Mozarteum), eine Serenade (im Carabinierisaal der Alten Residenz) und ein Abend mit einem Konzert geistlicher Musik im Dom geboten, am 12. August mit Dirigent Bernhard Paumgartner, Soli Maria Keldorfer-Gehmacher, Sopran Olga Bauer-Pilecka, Alt Hans Winkelmann, Bass Richard Mayr sowie mit Mitgliedern des Wiener Staatsopern- und Mozarteum Orchesters, dem Damensingverein Hummel, der Salzburger Liedertafel und des Mozarteum Chors;

Quellen

Zwischenkriegszeit

1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 |

Zur Zeit des Nationalsozialismus

| 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 |

Nach dem Zweiten Weltkrieg

1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949
1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959
1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969
1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979
1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989
1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999
2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019
100 Jahre Salzburger Festspiele 2020

Die Geschichte der Salzburger Festspiele