Fußballtabellen 1926/27

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die österreichische Fußballmeisterschaft 1926/27 wurde vom Wiener Fußball-Verband ausgerichtet und fand ihren Sieger im SK Admira Wien.

Österreich

I. Liga (Wien)

Als Unterbau zur I. Liga diente die eingleisig geführte II. Liga. Beide Ligen waren nur für professionelle Fußballvereine zugänglich.

Verein SP S U N Tore Diff. Punkte
1. SK Admira Wien 24 17 2 5 81:41 40 36
2. Brigittenauer AC (A) 24 14 5 5 44:24 20 33
3. SK Rapid Wien (C) 24 15 1 8 82:44 38 31
4. First Vienna FC 1894 24 12 3 9 67:45 22 27
5. Floridsdorfer AC 24 11 5 8 48:54 -6 27
6. 1. Simmeringer SC 24 11 4 9 44:52 -8 26
7. FK Austria Wien (M) 24 10 4 10 46:42 4 24
8. SC Wacker Wien 24 8 6 10 43:48 -5 22
9. SC Hakoah Wien 24 7 8 9 38:43 -5 22
10. Wiener AC 24 8 5 11 54:64 -10 21
11. Wiener Sport-Club 24 8 4 12 46:52 -6 20
12. SK Slovan Wien 24 7 5 12 35:52 -17 19
13. SpC Rudolfshügel 24 1 2 21 29:96 -67 4



Aufsteiger: ASV Hertha Wien (II. Liga)

Salzburg

1. Klasse (ASFV)

Verein SP S U N Tore Diff. Punkte
1. Salzburger AK 1914 (LM) 4 3 1 0 12:2 10 7
2. 1. Salzburger SK 1919 4 2 1 1 6:7 -1 5
3. FC Hertha Salzburg (A; LC) 4 0 0 4 1:10 -9 0



Der SAK 14 gewann seinen vierten Landesmeistertitel in Folge. Es gab keine Auf- und Absteiger

2. Klasse (ASFV)

Verein SP S U N Tore Diff. Punkte
-. SK Vorwärts Hallein
-. 1. Oberndorfer SK 1920 (A)
-. SK Amateure Salzburg



Ergebnisse und Platzierungen der 2. Klasse sind nicht bekannt.
Vorwärts Hallein stellte nach vier Jahren den Spielbetrieb ein.

VAFÖ 1. Klasse

Ergebnisse und Platzierungen der VAFÖ-Meisterschaft sind nicht bekannt. Diese Seite führt Horekan als Meisterschaftssieger 1927/28 an. Aufgrund der dürftigen Berichterstattung in den Medien kann dies bisher nicht bestätigt werden. Eher dürfte eine getrennte Frühjahrs- und Herbstmeisterschaft durchgeführt worden sein, wobei die Salzburger Wacht für die Frühjahresmeisterschaft den 1. Halleiner SK als Meister führt. Diese Seite gibt wiederum den ASK Maxglan (gemeint ist wohl der 1. ASK Salzburg) als Meister an, die Ergebnisse sind aber nicht sehr wahrscheinlich.

Frühjahr

Teilnehmer:

Herbst

Teilnehmer:

ASK Grödig und ASK Fürberg Parsch wurden ausgelost, Grödig verzichtete aber auf die Teilnahme, die Spieler von Fürberg schlossen sich dem 1. Arbeitersportklub Salzburg an und gründeten mit diesem die Spielervereinigung (Sp.V.) Arbeiter Fürberg. Die beiden Stammvereine, der ASK Fürberg Parsch und der 1. ASK Salzburg blieben aber weiterhin voneinander unabhängig bestehen.

Abseits der Meisterschaft

  • Im Laufe des Jahres 1927 erfolgte die Gründung des Arbeitervereins 1. ASK Vorwärts Oberndorf, der ab dem Folgejahr in der VAFÖ-Meisterschaft spielte.
  • Der vom Allgemeinen Salzburger Fußball-Verband erst zum zweiten Mal ausgeschriebene Landescuptitel wurde in dieser Saison nicht vergeben. Das Finalspiel zwischen dem SAK 14 und dem SSK 19 wurde beim Stand von 5:2 für den SAK abgebrochen und aufgrund „rechtswidriger Vorkommnisse auf beiden Seiten“, so die offizielle Begründung des Verbandes, nicht gewertet.
  • Am 30. Juni 1927 wurde im Gasthof Juvavia von Mitgliedern des Verbandes der Sozialistischen Arbeiterjugend der Arbeiter Sportklub Fürberg Parsch gegründet. Dieser soll ein vermuteter Vorgänger des FC Rapid Salzburg sein. Seine Wurzeln sollen sich in einer als „SK Fürberg“ auftretenden „wilden“, also nicht gemeldeten Jugendmannschaft die gemeinsam mit weiteren „wilden“ Fußballvereinigungen selbst organisierte „Straßenmeisterschaften“ austrug, finden.

Quelle

  Fußballtabellen

19211922192319241925192619271928192919301931193219331934193519361937193819391940194119421943194419461947194819491950195119521953195419551956195719581959196019611962196319641965196619671968196919701971197219731974197519761977197819791980198119821983198419851986198719881989199019911992199319941995199619971998199920002001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019