Hauptmenü öffnen

Meran (Familie)

Die Familie der Grafen von[1] Meran ist eine österreichische Adelsfamilie[1], die von Erzherzog Johann abstammt.

Franz Graf von Meran (* 11. März 1839 Wien; † 27. März 1891 Abbazia) war der Sohn des Erzherzogs Johann und seiner Frau Anna Plochl (* 1804; † 1885). Am 8. Juli 1862 heiratete er Theresia Gräfin von Lamberg (* 1836; † 1913), die ihm sieben Kinder schenkte, darunter

und
  • Rudolf I. Graf von Meran (* 1872; † 1959), der Begründer der Salzburger Linie.

Inhaltsverzeichnis

Salzburgbezug

Die Familie hat eine Salzburger Linie, der insbesondere (seit 1935) Schloss Neudegg in Salzburg-Nonntal gehört.

Genealogie (Auszug)

Rudolf I. (* 9. Dezember 1872 Graz; † 17. September 1959 Salzburg); Sohn des Franz Graf von Meran (* 11. März 1839 Wien; † 27. März 1891 Abbazia) und der Theresia, geborene Gräfin von Lamberg (* 16. August 1836 Preßburg, slowakisch Bratislava; † 11. September 1913 Grundlsee, )
∞ (Goldegg, 18. Jänner 1917) Johanna, Prinzessin von Auersperg (* 14. Juli 1890 Goldegg; † 13. Jänner 1967 Salzburg)

Quellen

Einzelnachweis

  1. 1,0 1,1 Die österreichischen Adelstitel wurden allerdings im Jahr 1919 abgeschafft.